Beachvolleyball-Turniere

Grandioser Überraschungscoup der Insel-Beacher

 

Bei der Hessenmeisterschaft der Altersklasse AK5 (Ü59) in Waldgirmes waren gleich drei Mitglieder von Orplid Niddainsel am Start.
Michael Oldenburg mit seinem neuen externen Partner Rolf von der Lühe (TV Oberroden) und das erst kurz vor dem Turnier formierte reine Insel Team Horst Dieter Schimanski und Andreas Wilker, welches als klarer Außenseiter in dem hochkarätig besetzten 10er Feld antrat.

In der Gruppenphase verloren Dieter und Andi ein Spiel gegen den späteren Dritten und wurden als Gruppenzweiter dem Looser-Baum zugeteilt, während Michael mit seinem Partner als bester zweiter im Winner-Baum weiterspielen konnten. Im Halbfinale war dann Schluss für die beiden und auch das Spiel um Platz drei konnte nicht gewonnen werden. So erreichten sie einen ehrenvollen 4. Platz.
 

Dieter und Andi kämpften sich mit großem Einsatz, Motivation und Moral durch den Looser-Baum und erreichten ohne Satzverlust das Finale gegen die Favoriten und Lokalmatadore Schuhmann/Schneider. Beim Finale wurden dann die letzten Körner mobilisiert. 

Die Entscheidung fiel erst im Tiebreak (dritter Satz) zugunsten der erfahrenen Füchse aus Waldgirmes (Schuhmann) und Kassel (Schneider), die eine super Leistung boten und auch besser mit der tiefstehenden Sonne zurecht kamen.

So blieb dem Inselteam die Gratulation an die verdienten Sieger und ein unerwartet grandioser Silber-Erfolg.
Horst Dieter vereinigte noch drei weitere Auszeichnungen auf sich:

  • - ältester Teilnehmer
  • - kleinster Teilnehmer (Körpergröße)
  • - bester Spieler des Turniers (gewählt)

 

Andi: "Dieter, es war sooo geil mit Dir zu spielen!"

 

Links:
Das Silberteam noch mit dem Sand des Finales an den Knien

 

Vielen Dank an den extra zur Unterstützung angereisten Insel-Fanclub Britta und Peter, ihr seid Spitze!!!!

Andreas Wilker im August 2018

 

Hessische Meisterschaften im Beachvolleyball

Britta Gerlach + Pia Hoppe holen erneut Titel und Goldmedaille auf der Niddainsel

 

Am Tag der offenen Tür – 16. Juni – wurden die Hessischen Meisterschaften der Seniorinnen Ü43 zum wiederholten Male auf der Niddainsel ausgetragen.

6 ambitionierte Senioren-Teams aus Hessen, Bayern und NRW kamen auf die Niddainsel, um den begehrten Titel sowie wertvolle Punkte für die ‚Reise nach Berlin‘, wo die Deutschen Meisterschaften im September stattfinden, einzusammeln.

Bereits ab 10 Uhr wurde im Sand gepritscht und gebaggert, um jeden Punkt gekämpft. 15 Spiele galt es abzuwickeln beim attraktiven und auch anstrengenden Modus ‚Jeder gegen Jeden‘.

Es wurde schnell deutlich, dass kein Team Federn lassen wollte – lange, tolle Ballwechsel wechselten sich mit Raffinesse und Spielwitz ab, so dass den Zuschauern auf der Niddainsel allerlei spannende und hochklassige Spiele geboten wurden.

Zum Showdown der letztjährigen hessischen Finalistinnen Gerlach/Hoppe gegen Liemersdorf/Herrmann aus NRW kam es 2018 am frühen Nachmittag. Die beiden Teams lieferten sich ein Spiel auf hohem Niveau, es wurde alles an Technik, Kampfgeist und Spielwitz in die Waagschale geworfen, was möglich war. Um jeden Ball wurde gekämpft, kein Ball wurde verloren gegeben solange es ging. In diesem spannenden 3-Satz-Spiel hatten letztlich die beiden Hessinnen mit 15:12 im letzten Satz die Nase vorn und somit einen ganz wichtigen Sieg um den Titel errungen.

Die Zuschauer waren begeistert: „Toll, welche Abwehr- und Angriffsaktionen hier gezeigt wurden! Und die Konzentration/Fokussierung der beiden Teams nur auf das Spiel war gut auch für Außenstehende zu sehen. Wir freuen uns natürlich, dass unser Inselmitglied Britta Gerlach mit ihrer Partnerin Pia Hoppe letztendlich die Nase um wenige Bälle vorn hatten und dieses wichtige Spiel gewinnen konnten‘ – so das für Sport zuständige Vorstandsmitglied Horst Friedow.

„Die Stimmung auf der Niddainsel ist einmalig hier auf diesem schönen Fleckchen Erde“ – so eine der NRW-Starterinnen –„nirgendwo sonst erhalten die Beachvolleyballerinnen soviel Aufmerksamkeit und Applaus, das ist toll hier!“.

Gerlach/Hoppe gewannen alle Spiele und wurden in diesem Jahr souverän Hessische Meisterinnen Ü43, nachdem sie eine Woche zuvor auch Nordbadische Meisterinnen Ü43 geworden waren.

Die NRW-Teams Liemersdorf/Herrmann und Herzog/Kirschfink fuhren mit Silber und Bronze nach einem schönen Inseltag zufrieden nach Hause.

Das zweite ‚Insel-Team‘ um Petra Lukas (mit Partnerin Susanne Paßmann) hatte sich ebenfalls viel vorgenommen, konnte jedoch nur in einem Spiel mit einem Sieg überzeugen; am Ende blieb der undankbare vierte Platz.

Platz 5 belegte das bayerische Team Bendikowski/Kohl, Platz 6 ging an Windecker (Hessen)/Niggemann (NRW). (BG)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Orplid Niddainsel Frankfurt e.V.